Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

17.02.2014

Fall Edathy Merkel hat „volles Vertrauen“ in Gabriel

Dennoch sehe sie Klärungsbedarf.

Berlin – In der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy hat Kanzlerin Angela Merkel „volles Vertrauen“ gegenüber Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel geäußert. Dennoch sehe sie Klärungsbedarf, so Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin.

Die noch im Raum stehenden Fragen müssten umfassend geklärt werden. Dafür müsste ein „sichtbarer Versuch“ gemacht werden. Zu den noch offenen Fragen gehöre, ob sich im Fall Edathy jemand falsch verhalten habe.

Unterdessen wurde ein für den Dienstag geplanter Koalitionsausschuss abgesagt. Stattdessen soll ein Treffen der Chefs von Union und SPD stattfinden, bei dem es um die Edathy-Affäre gehen soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fall-edathy-merkel-hat-volles-vertrauen-in-gabriel-69306.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen