Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Goldmünzen

© über dts Nachrichtenagentur

21.08.2015

Bericht Fairtrade führt Siegel für Gold ein

Bedingungen für die Minenarbeiter und ihre Familien sollen so verbessert werden.

Berlin – Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft will Fairtrade Deutschland auch fair gehandeltes Gold mit seinem Logo kennzeichnen. „Wir wollen mit der Einführung des Siegels bessere Bedingungen für die Minenarbeiter und ihre Familien erreichen“, sagte Claudia Brück von Fairtrade dem „Spiegel“.

Denn nur, wer Gold aus Minen beziehe, die bestimmte Standards in puncto Sicherheit und Umwelt einhalten, wer einen Mindestpreis sowie einen Fairtrade-Aufschlag zahle, dürfe sich das Siegel in den Schmuck stempeln. „Das heißt momentan, dass Fairtrade 95 Prozent des Londoner Goldpreises sowie 2.000 Dollar pro Kilo Gold vorschreibt“, sagte Brück.

Kunden können so in Zukunft gezielt nach Schmuck fragen, für dessen Herstellung weder Menschen, Tiere noch die Umwelt leiden mussten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fairtrade-fuehrt-siegel-fuer-gold-ein-87573.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen