Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahndung nach 64-Jährigem wegen Tötungsdelikts

© dapd

02.03.2012

Stuttgart Fahndung nach 64-Jährigem wegen Tötungsdelikts

Tatverdächtiger ist auf der Flucht.

Stuttgart – Nach der mutmaßlichen Tötung eines 69-Jährigen in Stuttgart ist der Tatverdächtige auf der Flucht. Nach dem Mann werde intensiv gefahndet, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Laut Polizei war es am Donnerstagnachmittag im Stadtteil Zuffenhausen zwischen dem 64-Jährigen und dem späteren Opfer zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf der Ältere tödliche Verletzungen erlitten hat. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus.

Der 69-Jährige starb den Angaben zufolge durch Gewalt mit einem spitzen Gegenstand. Ob es ein Messer war, ist noch unklar. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe) rief der Tatverdächtige bei der Polizei an und sagte, er habe jemanden erstochen. Die Polizei bestätigte lediglich, dass es einen Anruf des Mannes gegeben habe.

Nach Angaben des Sprechers kannten sich der mutmaßliche Täter und das Opfer privat. Im privaten Bereich sei vermutlich auch das Motiv zu suchen. Zeugen hätten ausgesagt, dass es eine lautstarke Auseinandersetzung gegeben habe.

Zur genauen Klärung der Todesursache soll der Leichnam obduziert werden. Die Fahndung der Polizei konzentriert sich vor allem auf Stuttgart.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fahndung-nach-64-jaehrigem-wegen-toetungsdelikts-43492.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen