Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Obsttheke in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

18.01.2015

Fahimi Gesunde Lebensmittel müssen verfügbar und erschwinglich sein

„Gesunde Ernährung darf keine Frage des Geldbeutels sein.“

Berlin – SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat anlässlich der „Grünen Woche“ in Berlin angemahnt, dass gesunde Lebensmittel für alle Menschen in Deutschland verfügbar und erschwinglich sein müssten.

„Es ist ein soziales Grundrecht, dass gesunde Lebensmittel verfügbar und erschwinglich sind. Gesunde Ernährung darf keine Frage des Geldbeutels sein.“

In der Lebensmittelwirtschaft laufe derzeit einiges schief, monierte die Sozialdemokratin. „Vor allem müssen wir den Missbrauch von Antibiotika bei Nutztieren eindämmen. Zum Schutz der Tiere, aber auch zum Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher, die sonst immer häufiger mit resistenten Keimen konfrontiert werden.“

Darüber hinaus müsse früher damit begonnen werden, einen „verantwortungsbewussten Umgang“ mit Lebensmitteln zu vermitteln.

„Den Wert von Nahrungsmitteln lernen Kinder besser schätzen, wenn schon früh die Freude am Essen und das Interesse am Ursprung von Lebensmitteln vermittelt werden. Schon in Kindertagesstätten und Schulkantinen sollten wir ausgewogene und leckere Mahlzeiten sicherstellen“, so Fahimi.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fahimi-gesunde-lebensmittel-muessen-verfuegbar-und-erschwinglich-sein-76880.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen