Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Yasmin Fahimi

© über dts Nachrichtenagentur

21.03.2015

Fahimi Bereitschaft zur Solidarität in Europa unverändert hoch

„Schließlich helfen wir uns damit auch selbst.“

Berlin – SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi glaubt, dass die Bereitschaft zur Solidarität in Europa trotz des Schuldenstreits mit Griechenland unverändert hoch ist. „Schließlich helfen wir uns damit auch selbst“, sagte Fahimi im Interview mit der „Berliner Zeitung“.

„Die jetzige Regierung in Griechenland strapaziert diese Solidarität im Augenblick allerdings ziemlich, muss ich zugeben. Ich wünschte mir eine angemessenere Gesprächskultur von Athen.“

Zu den griechischen Reparationsforderung sagte die SPD-Generalsekretärin, sie halte es für unklug, jetzt die Frage einer Entschädigung mit der Schuldenproblematik zu vermischen.

„Die Griechen haben in der Vergangenheit schwere Fehler gemacht. Etwaige Entschädigungszahlungen würden an der Steuerungerechtigkeit, der Korruption und Vetternwirtschaft nichts ändern.“ Völkerrechtlich scheine das Thema zudem „sowieso erledigt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fahimi-bereitschaft-zur-solidaritaet-in-europa-unveraendert-hoch-80788.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Schriftsteller Orhan Pamuk wirft dem Staat Willkür vor

Der türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Pamuk wirft dem türkischen Staat Willkür im Umgang mit seinen Bürgern vor. Er bezieht sich auf die ...

Weitere Schlagzeilen