Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fähre von PKK-Anhänger gekapert

© dapd

19.04.2012

Hamburg Fähre von PKK-Anhänger gekapert

Zutritt zur Brücke verschafft.

Hamburg – Eine Fähre ist in Hamburg von Anhängern der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK vorübergehend gekapert worden. Die vier Frauen und fünf Männer verschafften sich am Donnerstag kurz vor dem Anleger Finkenwerder unter einem Vorwand Zutritt zur Brücke und nahmen das Ruder an sich, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Sie trugen eine Fahne mit dem Bild des inhaftierten PKK-Führers Abdullah Öcalan bei sich. Zudem sollen sie eine Durchsage mit politischem Inhalt gemacht haben. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt.

Nach etwa 40 Minuten enterten Polizisten die führerlos im Hafen dümpelnde Fähre. Die unbewaffneten Täter ließen sich widerstandslos festnehmen. An Bord befanden sich etwa 50 bis 60 Passagiere. Alle blieben unverletzt.

Erst am vergangenen Sonntag hatten PKK-Anhänger ein Ausflugsschiff auf dem Rhein bei Köln vorübergehend gekapert. Die zehn Männer und Frauen wollten über die Außenlautsprecher des Schiffes politische Parolen verlesen.

Ende September vergangenen Jahres hatten mehr als 30 PKK-Sympathisanten Räume des Fernsehsenders RTL in Köln vorübergehend besetzt. Sie hatten vergeblich gefordert, dass RTL einen Beitrag über den inhaftierten PKK-Führer Abdullah Öcalan senden solle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/faehre-von-pkk-anhaenger-gekapert-51391.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen