Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook

© dts Nachrichtenagentur

08.06.2012

Internet Facebook startet eigenes App-Center

Weltweiter Start der Plattform ist für die kommenden Wochen geplant.

San Francisco – Das soziale Netzwerk Facebook hat sein neues App-Center gestartet. Wie das Unternehmen mitteilte, wird den Nutzern damit der Zugang zu hunderten Apps ermöglicht, die auch schnell den eigenen Freunden empfohlen werden können. Das Programm selbst könne durch persönliche Empfehlungen genau die Apps heraussuchen, die den Nutzer und seine Freunde interessieren.

Zum Start stehen rund 600 kostenlose Apps, wie zum Beispiel Nike+ GPS, Draw Something oder Pinterest zum Download bereit. Für die Zukunft sind aber auch kostenpflichtige Inhalte im App-Center geplant.

Bisher ist Facebooks App-Center ausschließlich in den USA verfügbar. Ein weltweiter Start der Plattform ist für die kommenden Wochen geplant. Langfristig sollen alle der rund 900 Millionen Mitglieder des sozialen Netzwerks Zugang zu dem Dienst bekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-startet-eigenes-app-center-54679.html

Weitere Nachrichten

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Studie Jeder achte Mobilfunkkunde Opfer unzulässiger Abrechnungen

Geschätzter Schaden in zweistelliger Millionenhöhe jährlich. Düsseldorf – In Deutschland ist jeder achte Mobilfunkkunde bereits Opfer von ...

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

Browser-Erweiterungen Sensible Daten auch zahlreicher Bundespolitiker ausgespäht

Unter den detaillierten Daten von drei Millionen deutschen Internet-Nutzern, die das NDR Magazin "Panorama" (Sendung: Donnerstag, 3. November, 21.45 Uhr im ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Weitere Schlagzeilen