Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.03.2010

Facebook-Spiele: Risiken beim Datenschutz

(openPR) – Mehrere hundert Millionen Menschen weltweit nutzen das US-amerikanische Online-Netzwerk Facebook, um Freundschaften zu pflegen oder Nachrichten zu verschicken. Auch als Spiele-Plattform wird Facebook immer beliebter. Rund 76 Millionen Spieler bewirtschaften beispielsweise beim Online-Spiel „Farmville“ virtuelle Bauernhöfe. COMPUTERBILD SPIELE rät jedoch zur Vorsicht bei Facebook-Spielen.

Das derzeit erfolgreichste Facebook-Spiel ist „Farmville“: Ähnlich dem Tamagotchi-Prinzip muss sich der Spieler täglich um seinen virtuellen Bauernhof kümmern, Felder bestellen und sich an Erntezeiten halten. Etwas Mühe sollte sich der Online-Landwirt allerdings geben, sonst verwelken die Pflanzen und die Ernte fällt entsprechend mager aus. Wer jedoch fleißig Saatgut ausbringt und pünktlich die Ernte einfährt, erhält so genannte Erfahrungspunkte und (virtuelles) Geld. Mit zunehmenden Erfolg expandiert der Bauernhof: der Spieler erhält mehr Pflanzen, Gebäude und Maschinen. Mit realem Geld kann man dem Erfolg allerdings auch nachhelfen, indem man per Kreditkarte oder Paypal Saatgut oder Traktoren – so genannte „Items – einkauft. Andere Spiele-Hits wie „Cafe World“ funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip.

Jeder Erfolg bei „Farmville“ wird an alle Kontakte des Spielers übermittelt und öffentlich gemacht. Darin liegt allerdings auch eine der Gefahren des Spiels: Um überhaupt spielen zu können, muss man dem Anbieter des Spiels, Zynga, Zugriff auf sein Facebook-Profil ermöglichen – inklusive aller Freunde, selbst wenn diese kein Interesse an „Farmville“ haben. Es lässt sich nicht kontrollieren, welche Daten Zynga sammelt und wie lange sie das Unternehmen speichert. Mit dem Verkauf von „Items“ und mit personalisierter Werbung verdienen Anbieter wie Zynga ihr Geld. Allerdings gab es bei Spielern in den USA bereits mehrfach dubiose Abbuchungen von deren Konten. COMPUTERBILD SPIELE rät Nutzern deshalb, regelmäßig ihre Kontobewegungen zu kontrollieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-spiele-risiken-beim-datenschutz-7840.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen