Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook Freunde-Suchmaschine rechtswidrig

© dapd

06.03.2012

Urteil Facebook Freunde-Suchmaschine rechtswidrig

Freunde-Suchmaschine laut Gericht rechtswidrig.

Berlin – Die Freunde-Suchmaschine von Facebook verstößt nach einem Urteil des Berliner Kammergerichts gegen geltendes Recht. Eine Freundschaftsanfrage darf nicht ohne die Einwilligung des kontaktierten Verbrauchers abgeschickt werden, wie das Gericht am Dienstag entschied. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Damit gaben die Richter dem Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände (vzbv) Recht. Beim Freundefinder kritisierte das Gericht nach Angaben des vzbv, dass die Facebook-Mitglieder dazu verleitet werden, Namen und E-Mail-Adressen von Bekannten zu importieren, die selbst nicht bei dem sozialen Netzwerk angemeldet sind. Die Betroffenen erhalten Einladungen, ohne dazu eine Einwilligung erteilt zu haben.

Zwar habe Facebook die Anwendung inzwischen leicht modifiziert, nach Auffassung des vzbv allerdings nicht ausreichend. „Dass man Facebook sein komplettes Adressbuch überlässt, ist nach wie vor nicht ohne Weiteres erkennbar“, kritisierte vzbv-Vorstand Gerd Billen.

Darüber hinaus erklärten die Richter Vertragsklauseln zur Nutzung von IP-Inhalten für unwirksam. Das soziale Netzwerk darf sich laut vzbv in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ein umfassendes weltweites und kostenloses Nutzungsrecht an Inhalten einräumen lassen, die Facebook-Mitglieder in ihr Profil einstellen. So dürfe Facebook die Werke nur nach Zustimmung der Nutzer verwenden. Dies betreffe insbesondere selbst komponierte Musik und eigene Bilder der Nutzer.

Facebook behielt sich weitere rechtliche Schritte vor. „Wir werden uns die Begründung der heutigen richterlichen Entscheidung sehr genau ansehen, sobald diese verfügbar ist. Dann werden wir über weitere Schritte entscheiden“, teilte eine Sprecherin am Dienstag auf dapd-Anfrage mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-rechtswidrig-44375.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Pokémon-Go-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der ...

Weitere Schlagzeilen