Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.04.2010

Facebook-Profil rief zu Angriffen auf Prostituierte auf

Palo Alto/Adelaide – Eine Profilseite auf dem Onlinenetzwerk Facebook hat im australischen Adelaide zu gewaltsamen Angriffen auf Prostituierte aufgerufen. Lokalen Medienberichten zufolge rief die Gruppe „Anzac Long Weekend Hooker Catch and Release Game“ ihre 241 Mitglieder dazu auf, Prostituierte auf offener Straße anzugreifen und die Vorfälle anschließend im Internet zu schildern. Die Nutzer berichteten daraufhin, Frauen misshandelt, mit Eiern, Steinen oder Flaschen beworfen oder ihnen Chili-Soße ins Gesicht gespritzt zu haben. Die betroffenen Prostituierten wollen sich nun gerichtlich gegen die Männer wehren. Facebook hat die Profilseite bereits gesperrt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-profil-rief-zu-angriffen-auf-prostituierte-auf-10118.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen