Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.04.2010

Facebook-Profil rief zu Angriffen auf Prostituierte auf

Palo Alto/Adelaide – Eine Profilseite auf dem Onlinenetzwerk Facebook hat im australischen Adelaide zu gewaltsamen Angriffen auf Prostituierte aufgerufen. Lokalen Medienberichten zufolge rief die Gruppe „Anzac Long Weekend Hooker Catch and Release Game“ ihre 241 Mitglieder dazu auf, Prostituierte auf offener Straße anzugreifen und die Vorfälle anschließend im Internet zu schildern. Die Nutzer berichteten daraufhin, Frauen misshandelt, mit Eiern, Steinen oder Flaschen beworfen oder ihnen Chili-Soße ins Gesicht gespritzt zu haben. Die betroffenen Prostituierten wollen sich nun gerichtlich gegen die Männer wehren. Facebook hat die Profilseite bereits gesperrt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-profil-rief-zu-angriffen-auf-prostituierte-auf-10118.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Seeheimer verurteilen Steinbrücks Schulz-Kritik

Auch der konservative Flügel innerhalb der SPD, der Seeheimer Kreis, zu dem sich auch Ex-Finanzminister Peer Steinbrück zählte, weist dessen Kritik am ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Bierzelt-Rede Merkel kritisiert USA nach G7-Gipfel scharf

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem G7-Gipfel auf Sizilien die US-Regierung scharf kritisiert. Die Zeiten, in denen Deutschland sich auf andere ...

Weitere Schlagzeilen