Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Patente von IBM erworben

© AP, dapd

23.03.2012

Facebook Patente von IBM erworben

Details zum Deal wurden nicht genannt.

Menlo Park/USA – Das soziale Online-Netzwerk Facebook hat sich offenbar mit Patenten vom IT-Unternehmen IBM für einen bevorstehenden Rechtsstreit mit Yahoo gewappnet. Der Internetkonzern hat Facebook wegen Patentverletzung verklagt. Ein Facebook-Sprecher bestätigte am Donnerstag den Erwerb der Patente, nannte aber keine Details. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eine mit dem Geschäft vertraute Gewährsperson berichtet, das soziale Online-Netzwerk habe 750 Patente im Zusammenhang mit Technologien erworben, die mit Software und Networking zu tun hätten.

Yahoo wirft Facebook vor, ohne entsprechende Lizenzabkommen zehn patentierte Technologien unter anderem im Zusammenhang mit Werbung, Datenschutz und personalisierten Websites genutzt zu haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-patente-von-ibm-erworben-47120.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Skandal Kinderschutzbund kritisiert Steuerpläne der Bundesregierung

Der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) befürchtet ein noch schnelleres Auseinanderdriften der Schere zwischen Arm und Reich, sollte die vom Bundeskabinett ...

Weitere Schlagzeilen