Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

01.07.2012

Hagen „Facebook-Party“ von Polizei aufgelöst

Initiator der Facebook-Party rief absichtlich öffentlich zu dieser Feier auf.

Hagen – Im nordrhein-westfälischen Hagen hat die Polizei in der Nacht zum Sonntag eine aus dem Ruder gelaufene Facebook-Party aufgelöst. Nach Angaben der Behörden hatten sich am späten Samstagabend zunächst Anwohner über eine Versammlung von circa 100 Personen in der Hagener Innenstadt beschwert, die zudem Feuerwerkskörper zündeten.

Nach Angaben einiger Beteiligter sei an dem Ort zu einer größeren Facebook-Party aufgerufen worden. Der Verantwortliche erklärte jedoch, die Feier im Internet aus Versehen „öffentlich“ gemacht zu haben. Als immer mehr Menschen zu der Feier strömten und sich zudem aggressiv verhielten, rief die Polizei Verstärkung und löste die Versammlung von inzwischen 150 Personen auf.

Bei ihren Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass der 19-jährige Initiator der Facebook-Party offenbar absichtlich öffentlich zu dieser Feier aufgerufen hatte. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-party-von-polizei-in-hagen-aufgeloest-55160.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen