Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Facebook macht süchtiger als Zigaretten

© dapd

02.02.2012

Studie Facebook macht süchtiger als Zigaretten

Neue Studie in Chicago vorgestellt.

Berlin/Chicago – Facebook und Twitter haben einer neuen Studie zufolge mehr Suchtpotenzial als Alkohol und Zigaretten. Für rund 200 Probanden sei die Versuchung, sich im Laufe des Tages in ein soziales Netzwerk einzuloggen, größer gewesen als der Drang nach Nikotin oder Alkohol, teilte am Donnerstag die Booth School of Business der Universität Chicago mit, die die Studie durchführte. Diesem Drang im Alltag zu widerstehen, sei fast unmöglich, sagte deren Hauptautor Wilhelm Hofmann.

Die während des Tages am meisten herbeigesehnten Ereignisse waren für die Probanden demnach Schlaf und Sex. Für die Studie trugen sie den Angaben zufolge Geräte, die insgesamt 7.827 Verhaltensberichte über ihre täglichen Wünsche erfassten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-macht-suechtiger-als-zigaretten-37713.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen