Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook

© dts Nachrichtenagentur

13.05.2012

Umfrage Facebook für Deutsche eher Bereicherung

Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

Berlin – Trotz aller Kritik von Datenschützern: Nur jeder Achte in Deutschland hält das soziale Netzwerk Facebook für eine Bedrohung. Dies ergab eine repräsentative Umfrage, die das Marktforschungsunternehmen GfK für die Zeitung „Welt am Sonntag“ unter 1.011 Bürgern durchgeführt hat. 16 Prozent der Befragten sehen in Facebook eine Bereicherung.

Allerdings gibt es hier große Unterschiede zwischen den Altersgruppen. So empfinden 44 Prozent der 20- bis 29-Jährigen das Netzwerk als Bereicherung, aber nur sechs Prozent der 50- bis 59 Jährigen. Als willkommene Ablenkung bezeichnen Facebook sogar 61 der Befragten zwischen 20 und 29 Jahren; unter den zwischen 50 und 59 Jahre alten Umfrageteilnehmern tun dies nur 16 Prozent.

In den Umfrageergebnissen spiegelt sich auch wider, dass Facebook vorrangig von jüngeren Menschen genutzt wird. Von den 50- bis 59-Jährigen erklärte fast jeder Dritte (30 Prozent), Facebook sei für sie oder ihn „eine unbekannte Welt“; von den 20- bis 29-Jährige tat dies nur jeder Fünfzigste (zwei Prozent).

Facebook hat weltweit mehr als 900 Millionen Nutzer. Voraussichtlich Ende kommender Woche wird das Unternehmen an die Börse gehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-ist-fur-deutsche-eher-bereicherung-als-bedrohung-54203.html

Weitere Nachrichten

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Weitere Schlagzeilen