Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook arbeitet an einem besseren Internet

© dapd

27.02.2012

Allianzen Facebook arbeitet an einem besseren Internet

Soziales Netzwerk schmiedet gleich zwei branchenweite Allianzen.

Barcelona – Internetseiten, die auf verschiedenen Geräten unterschiedlich aussehen, sollen bald der Vergangenheit angehören. Der Technikchef von Facebook, Bret Taylor, kündigte dafür am Montag auf dem Mobile World Congress in Barcelona eine breitangelegte Arbeitsgruppe an. „Wir möchten, dass jedes Smartphone denselben Standard unterstützt“, sagte Taylor – und warf die Logos von beteiligten Geräteherstellern, Plattform- und Netzbetreibern an die Wand. Mit einer zweiten Allianz will das soziale Netzwerk das Bezahlen im Internet klar vereinfachen.

„Facebook und Handys sind füreinander bestimmt“, sagte Taylor. In Indien etwa melde sich inzwischen jedes dritte neue Mitglied von Facebook per Handy an. Und wäre das mobile Internet schon vor acht Jahren populär gewesen, dann hätte Gründer Mark Zuckerberg „ganz sicher Facebook Mobile programmiert“, schwärmte Taylor. Umso ärgerlicher sei es, dass bei der Darstellung von Internetseiten auf Smartphones und Tablet-Computern noch immer Willkür herrsche.

Facebook will das ändern. Die Zeichen dafür stehen nicht schlecht: Die angekündigte neue Arbeitsgruppe soll im W3C arbeiten und damit in jenem internationalen Gremium, das schon seit 1994 die Standards für das World Wide Web setzt. Laut Taylor soll die branchenweite Arbeitsgruppe insbesondere daran arbeiten, den Standard HTML5 weiter zu entwickeln. HTML5 kommt vor allem bei mobilen Internetseiten zum Einsatz und bietet nahezu alle Möglichkeiten, die einst nur per sogenannter App auf internetfähige Mobiltelefone kamen.

Mit seiner zweiten Allianz, die Facebook mit vielen Netzbetreibern ins Leben gerufen hat, soll eine konkrete Anwendung im Netz verbessert werden: das Bezahlen. Bisher sei es viel zu umständlich, Zahlungen auf Internetseiten oder in Apps leicht abzuwickeln und beispielsweise über die Mobilfunkrechnung laufen zu lassen.

Auch das will Facebook nun ändern. Mit im Boot sind unter anderem Vodafone, Telefónica (O2) und T-Mobile. Taylor sagte: „Wir stehen vor großen Aufgaben, aber wir werden diese Probleme gemeinsam lösen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/facebook-arbeitet-an-einem-besseren-internet-42675.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 29 Prozent nutzen kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste

29 Prozent der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste. Das ist das Ergebnis ...

Pokémon-Go-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der ...

Weitere Schlagzeilen