Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sachsen will den Druck auf Rechtsextreme erhöhen

© dapd

19.02.2013

Extremismus Sachsen will den Druck auf Rechtsextreme erhöhen

„Neue Form der Vernetzung außerhalb der NPD.“

Dresden – Sachsen will den Druck auf rechtsextreme Gruppen erhöhen. Der Chef des Abwehrzentrums gegen Rechtsextremismus, Bernd Merbitz, sagte dem Nachrichtensender MDR Info in Halle, regionale Schwerpunkte seien Nord- und Ostsachsen, das Vogtland und das Erzgebirge. Die Gruppierungen dort seien relativ gut miteinander verbunden. Man beobachte insgesamt eine neue Form der Vernetzung außerhalb der NPD.

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat am Montag die Neonazi-Vereinigung „Nationale Sozialisten Döbeln“ verboten, die sechs Mitglieder und 20 Sympathisanten hat. Zugleich verbot Ulbig die rechtsextreme Band „Inkubation“. Die Vereinigung und die Band richteten sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung, sagte Ulbig zur Begründung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/extremismus-sachsen-will-den-druck-auf-rechtsextreme-erhoehen-60627.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen