Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

12.09.2011

Explosion in Atomanlage Marcoule: Betreiber geben Entwarnung

Avignon – Nach der Explosion in der Atomanlage Marcoule nahe dem südfranzösischen Avignon haben die Betreiber Entwarnung gegeben. Die Explosion ereignete sich demnach in einem Verbrennungsofen für schwach radioaktive Abfälle. Dazu zählen zum Beispiel die Bekleidung der Mitarbeiter. „Es handelt sich um einen Industrieunfall, nicht um einen Atomunfall“, erklärte ein Sprecher des Betreiberkonzerns EDF. Die Struktur des Gebäudes ist intakt und die Sicherheitszone sowie der Krisenstab sind mittlerweile wieder aufgelöst worden.

Am frühen Montagnachmittag hatte sich in der Atomanlage Marcoule eine Explosion ereignet. Ein Mensch kam bei dem Unglück ums Leben, vier weitere wurden teils schwer verletzt. Radioaktive Strahlung sei bei dem Unfall nicht ausgetreten, jedoch wurde zwischenzeitlich eine Sicherheitszone eingerichtet. Die internationale Atomaufsichtsbehörde IAEO hat weitere Informationen zu dem Unglück von der französischen Regierung gefordert.

Die Unglücksanlage namens Centraco befindet sich auf dem Marcoule-Gelände. Die ebenfalls auf dem Areal befindlichen Reaktoren gingen zum Teil schon vor Jahrzehnten vom Netz, der letzte war ein Prototyp, der nach einigen Pannen im Jahr 2010 abgeschaltet wurde. Heute werden in der Anlage benutzte Brennstäbe aufgearbeitet sowie radioaktive Abfälle zwischengelagert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/explosion-in-atomanlage-marcoule-betreiber-geben-entwarnung-27834.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen