Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Experten suchen nach Ursache für Keimbefall

© dapd

24.02.2012

Bremen Experten suchen nach Ursache für Keimbefall

Ergebnis der Analyse liegt erst in zwei bis drei Wochen vor.

Bremen – Nach dem erneuten Keimbefall auf der Frühgeborenen-Station im Klinikum Bremen-Mitte suchen Experten nach der Ursache. Mitarbeiter des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene in Freiburg seien auch am Freitag noch vor Ort gewesen, sagte ein Sprecher des Klinikbetreibers Gesundheit Nord (GeNo). Gesundheitssenatorin Renate Jürgens-Pieper (SPD) forderte ein Expertenteam des Robert-Koch-Instituts an. Eine Schließung der Abteilung sei nicht geplant, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsressorts.

Die Herkunft des Keims sei völlig unklar, sagte der GeNo-Sprecher. Die Abteilung war erst im Januar nach umfangreichen Desinfektionen und Umbauten nach einer mehrwöchigen Schließung wiedereröffnet worden. Alle von Hygiene-Experten empfohlenen Maßnahmen wurden demnach umgesetzt. Eine logische Erklärung für die Keimbefunde gebe es nicht, sagte der Sprecher.

Am Donnerstag waren bei einer Routineuntersuchung an zwei Frühchen antibiotikaresistente ESBL-Klebsiellen entdeckt worden. Ob die auf den Säuglingen nachgewiesenen Keime miteinander identisch seien, müsse noch untersucht werden, sagte der GeNo-Sprecher. Auch ob es sich um den gleichen Keimstamm handele wie der beim Befall im vorigen Jahr, sei noch nicht erkennbar. Mit einem Ergebnis der Analyse sei erst in zwei bis drei Wochen zu rechnen.

Die beiden betroffenen Kinder wurden in ein isoliertes Zimmer verlegt. Sie zeigten auch am Freitag keine Anzeichen einer Infektion. Ob ein drittes Kind befallen ist, war zunächst noch unklar. Bei ihm stand das Ergebnis des Routinetests noch aus. Bei den anderen sieben Frühchen auf der Abteilung wurden keine Keime nachgewiesen.

Mehrere Todesfälle in dem Klinikum hatten 2011 einen Hygieneskandal offenbart. Ein Untersuchungsausschuss befasst sich mit den Fällen. Die Klinikleitung geht von drei toten Frühchen aus, die Staatsanwaltschaft ermittelt in sechs Fällen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/experten-suchen-nach-ursache-fuer-keimbefall-42027.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen