Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Experten prüfen Angaben in Facebook-Klage

© AP, dapd

05.04.2012

USA Experten prüfen Angaben in Facebook-Klage

Paul Ceglia fordert die Hälfte des Unternehmens ein.

Buffalo/USA – Im Rechtsstreit um einen bislang unbekannten Teilhaber am millionenschweren Internetunternehmen Facebook sind die nächsten vier Monate Experten am Zug. Diese Frist räumte am Mittwoch ein Bundesrichter in Buffalo im US-Staat New York Paul Ceglia ein, der nach eigenen Angaben einen Vertrag mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg besitzt.

Ceglia zufolge geht aus dem zweiseitigen Dokument hervor, dass Zuckerberg ihm die Hälfte von Facebook zusagte, wenn er ihm 1.000 Dollar als Starthilfe dafür gebe. Facebook hat den Kontrakt bereits als Manipulation einer Vereinbarung zwischen Ceglia und Zuckerberg aus dem Jahr 2003 zurückgewiesen. Darin sei es nicht um Facebook gegangen.

Beide Seiten haben nun jeweils zwei Monate Zeit, ihre Angaben mit Gutachten zu belegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/experten-pruefen-angaben-in-facebook-klage-49194.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen