Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Fernbusse von Flixbus und MeinFernbus.de

© über dts Nachrichtenagentur

11.10.2014

Experten Nur drei bis vier große Fernbus-Betreiber werden überleben

MeinFernbus beherrscht mit einem Anteil von 47% derzeit den Markt.

Berlin – Der Preiskampf auf dem deutschen Fernbusmarkt wird auf die Branche dramatische Auswirkungen haben: „Es ist zu erwarten, dass nur drei bis vier große Anbieter auf dem Markt präsent bleiben werden“, sagte Christoph Gipp, Fernbus-Experte der Berliner Beratungsgesellschaft IGES, der „Welt am Sonntag“. Zum Vergleich: Derzeit fahren etwa 40 Betreiber in Deutschland, davon sieben große.

Auch Torben Greve, Gründer und Chef des Marktführers MeinFernbus, sieht schwere Zeiten heraufziehen. Wie in anderen Märkten, die liberalisiert wurden, werde es zu einer Bereinigung kommen.

MeinFernbus beherrscht mit einem Anteil von 47 Prozent derzeit den deutschen Markt. Es folgen Flixbus mit 20 Prozent, die Busmarken der Deutschen Bahn – BerlinLinienBus und IC Bus – mit zwölf Prozent und ADAC Postbus mit sieben Prozent.

Im vergangenen Jahr nutzten fast sieben Millionen Menschen Fernbusse, um innerhalb Deutschlands von A nach B zu reisen. Für dieses Jahr rechnet der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer mit einer Verdoppelung der Kundenzahl.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/experten-nur-drei-bis-vier-grosse-fernbus-betreiber-werden-ueberleben-73450.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen