Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Experte kritisiert große Computer-Firmen

© dapd

17.02.2012

Datenschutz Experte kritisiert große Computer-Firmen

“Jeder Anbieter versucht, so viele Daten zu sammeln wie möglich”.

Halle – Der Datenschutzbeauftragte Schleswig-Holsteins, Thilo Weichert, hat den Umgang der großen Computer-Unternehmen wie Apple, Facebook und Google mit datenschutzrechtlichen Bestimmungen kritisiert. Anlass ist die Tatsache, dass über iPhone-Apps ungefragt die kompletten Adressbücher auf die Firmenserver hochgeladen werden. “Alles, was das Geschäft beeinträchtigen könnte, wird definitiv nicht unterbunden – auch wenn es im Interesse der Nutzer und des Datenschutzes wäre”, sagte Weichert der “Mitteldeutschen Zeitung” (Freitagausgabe). Jeder Anbieter versucht, so viele Daten zu sammeln wie möglich.”

Weichert hält den Staat zunehmend für machtlos. “Natürlich müssen die Aufsichtsbehörden versuchen, dem beizukommen”, erklärte er. “Aber die faktische Macht von Apple, Facebook, Google und anderen ist derart groß, dass auf die Einhaltung von Gesetzen vielfach verzichtet wird.” Das Hochladen von Adressbüchern verstoße jedenfalls gegen das Telemediengesetz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/experte-kritisiert-grosse-computer-firmen-40510.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen