Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.07.2010

Experte Gesundheitsreform braucht Zustimmung von Bundesrat

Berlin – Die Bundesregierung kann die Gesundheitsreform nach Einschätzung der SPD nicht ohne den Bundesrat beschließen. „Das Ministerium hat eine Fehlauskunft gegeben“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Karl Lauterbach, der „Frankfurter Rundschau“.

Er widersprach ausdrücklich der Darstellung des Gesundheitsministeriums, derzufolge der Sozialausgleich für die Zusatzbeiträge ohne die Länderkammer geregelt werden könne. „Der Ausgleich macht neue Verwaltungsvorschriften bei den Krankenkassen nötig. Das ist eindeutig zustimmungspflichtig“, sagte Lauterbach.

Er kündigte an, seine Fraktion werde ein Rechtsgutachten in Auftrag geben und Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) „eines Besseren belehren“. Seit Mittwoch haben die Parteien der Regierungskoalition keine Mehrheit mehr im Bundesrat, weil in Nordrhein-Westfalen eine rot-grüne Koalition regiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/experte-gesundheitsreform-braucht-zustimmung-von-bundesrat-11906.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen