Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peter Struck

© Deutscher Bundestag / Thomas Koehler/phototek

21.12.2012

"Ein Herz für die Bundeswehr" Ex-Verteidigungsminister Jung würdigt Struck

Strucks Engagement habe ihn sehr zufrieden sein lassen.

Berlin – Der ehemalige Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) hat seinen verstorbenen Amtsvorgänger Peter Struck (SPD) gewürdigt. „Er war ein sehr gern gesehener Verteidigungsminister und hatte ein Herz für die Bundeswehr“, sagte Jung der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe) und fügte hinzu, ihn habe die Nachricht von Strucks Tod „sehr betroffen“ gemacht, denn man habe spüren können: „Strucks Engagement für die Soldaten hat ihn sehr zufrieden sein lassen.“

Jung erklärte weiter, er habe mit seinem SPD-Kollegen insbesondere über den Tod von Soldaten und die sich daraus ergebende Verantwortung für den jeweiligen Amtsinhaber „sehr intensiv gesprochen, zumal während des Amtswechsels ein Soldat in Afghanistan gefallen ist. Wir haben uns darüber ausgetauscht, was das Amt ausmacht, was es bedeutet, vor Angehörigen zu stehen, mit ihnen zu sprechen und diese Situation auch persönlich bewältigen zu müssen.“

Struck war von 1980 bis zum Jahr 2009 Bundestagsabgeordneter und unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD) von 2002 bis 2005 Bundesverteidigungsminister.

Der SPD-Politiker war am Mittwoch im Alter von 69 Jahren nach einem schweren Herzinfarkt in einem Berliner Krankenhaus gestorben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-verteidigungsminister-jung-wuerdigt-struck-58322.html

Weitere Nachrichten

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahlkampf Union verspricht im Wahlprogramm Entlastungen für Familien

Die Union will im Bundestagswahlkampf offenbar mit deutlichen Entlastungen für Familien punkten. Am Montag präsentierten CDU-Chefin Angela Merkel und ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Weitere Schlagzeilen