Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

16.06.2011

Ex-Torhüter Uli Stein möglicher Kandidat für Präsidentenamt bei Arminia Bielefeld

Bielefeld – Für die Jahreshauptversammlung am 27. Juni bahnt sich beim Fußball-Drittligisten Arminia Bielefeld eine sensationelle Personalie an. Wie die „Neue Westfälische“ erfuhr, könnte Ex-Nationaltorwart Uli Stein in hervorgehobener Position für seinen früheren Verein tätig werden. Der derzeitige Präsident Wolfgang Brinkmann hatte unlängst seine Demission nicht ausgeschlossen.

Inzwischen haben Vertreter der Vereinsgremien Gespräche mit dem Torwarttrainer der Nationalelf Aserbaidschans geführt. Aus dem direkten Umfeld des Arminen-Sponsors Gerhard Weber wurde der Kontakt zu Stein bestätigt.

DSC-Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier berichtete ebenfalls von zwei Gesprächen des Verwaltungsrates mit Stein, „an denen auch ich teilgenommen habe“.

Stein selbst blieb in seiner Stellungnahme zurückhaltend: „Kein Kommentar. Aber im Fußball ist alles möglich.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-torhueter-uli-stein-moeglicher-kandidat-fuer-praesidentenamt-bei-arminia-bielefeld-21801.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen