Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.12.2009

Ex-Staatschef der Roten Khmer wegen Völkermords angeklagt

Phnom Penh – In der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh hat ein von den Vereinten Nationen unterstütztes Sondertribunal den ehemaligen nominellen Staatschef der Roten Khmer, Khieu Samphan, wegen Völkermords angeklagt. Nach Angaben eines Gerichtssprechers soll der 78-Jährige heute den Richtern vorgeführt werden. Samphan hatte bisher die Verbrechen nicht geleugnet, jedoch die direkte Schuld von sich gewiesen. Ein Urteil wird Anfang des kommenden Jahres erwartet. Bereits vor zwei Tagen war Anklage gegen zwei hochrangige Rote Khmer-Mitglieder erhoben worden. Zwischen 1975 und 1979 herrschte die kommunistische Guerillabewegung in Kambodscha, welche das Land gewaltsam in eine kollektivistische Agrargesellschaft umgestalten wollte. Zwischen 1975 und 1979 waren bis zu zwei Millionen Menschen der brutalen Herrschaft zum Opfer gefallen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-staatschef-der-roten-khmer-wegen-voelkermords-angeklagt-5027.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen