Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Lance Armstrong

© über dts Nachrichtenagentur

15.01.2013

Enthüllung Ex-Radprofi Armstrong gesteht Doping

Armstrong will auspacken.

Austin – Der frühere Radrennfahrer Lance Armstrong soll die Einnahme von Dopingmitteln während seiner Profi-Karriere gestanden haben. Der 41-Jährige habe dies im Gespräch mit TV-Moderatorin Oprah Winfrey zugegeben, wie die „New York Times“ berichtet.

Das Gespräch wird erst am Donnerstag im US-Fernsehen ausgestrahlt, allerdings drangen bereits kurz nach Aufzeichnung der Sendung erste Informationen durch. So plane der 41-Jährige laut der Zeitung, gegen „mehrere mächtige Personen im Radsport“ auszusagen, die von seinem Doping wussten und dies ermöglichten. Dies betreffe Radsportfunktionäre beim Weltverband UCI, aber keine anderen Radrennfahrer, so die Zeitung weiter.

Armstrong hatte die Einnahme von leistungssteigernden und verbotenen Substanzen in der Vergangenheit immer vehement bestritten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-radprofi-armstrong-gesteht-doping-59030.html

Weitere Nachrichten

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

Weitere Schlagzeilen