Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ex-NPD-Mitglied wird ausgeschlossen

© dapd

24.04.2012

Piraten Ex-NPD-Mitglied wird ausgeschlossen

Verfahren war im Dezember eröffnet worden.

Berlin – Das Bundesschiedsgericht der Piratenpartei hat einem Ausschluss des Ex-NPD-Mitglieds Matthias Bahner aus der Partei zugestimmt. Das Gremium gab am Dienstag der Berufung des Landesvorstands gegen ein anderslautendes Urteil des Landesschiedsgericht statt, wie die Partei auf ihrer Internetseite mitteilte. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass „wissentlich wahrheitswidrige Angaben bei einer Kandidatenbefragung einen erheblichen Verstoß gegen die Grundsätze der Piratenpartei darstellen“. Sie rechtfertigten im Fall eines schweren Schadens für die Partei einen Ausschluss.

Der Landesvorstand hatte im Dezember 2011 das Parteiausschlussverfahren gegen Bahner eröffnet, der im September zur Landtagswahl noch als Spitzenkandidat angetreten war. Grund war, dass Bahner wenige Wochen nach der Wahl und erst nach entsprechenden Veröffentlichungen eine frühere NPD-Mitgliedschaft als Jugendlicher eingeräumt hatte. Das Landesschiedsgericht lehnte im März einen Parteiausschluss ab. Dagegen legte der Landesvorstand Berufung ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-npd-mitglied-wird-ausgeschlossen-52303.html

Weitere Nachrichten

Ska Keller

© über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Politikerin Keller Flüchtlingsgruppen in Osteuropa ansiedeln

In der Debatte um die europäische Flüchtlingspolitik hat die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, die Ansiedlung größerer ...

Jens Spahn

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Spahn kritisiert SPD-Steuerkonzept als „unsolide“

Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU) hat das Steuerkonzept der SPD als "unsolide" kritisiert. "Wer glaubt, nur mit Neidsteuern für Reiche ließen sich all ...

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Europaabgeordnete Keller will europaweite Referenden

In der Diskussion um die Reform der EU hat die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, europaweite Referenden gefordert. Die Bürger müssten ...

Weitere Schlagzeilen