Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Ex-Herthaner Samba wechselt zu Anschi

© dapd

25.02.2012

Transfer Ex-Herthaner Samba wechselt zu Anschi

Hertha soll für den Transfer nach Russland eine Beteiligung in Millionenhöhe erhalten.

Blackburn – Der Ex-Bundesliga-Profi Christopher Samba wechselt für rund 14 Millionen Euro vom Premier-League-Klub Blackburn Rovers zu dem von Guus Hiddink trainierten russischen Klub Anschi Machatschkala. Am letzten Tag der Transferperiode in Russland (Freitag) kam der Deal mit dem 27 Jahre alten kongolesischen Nationalspieler zustande, wie die Klubs bestätigten.

Samba hatte von 2005 bis 2007 für Hertha BSC gespielt und war nach 20 Bundesliga-Einsätzen nach England gewechselt. Laut Medienberichten soll Hertha für den Transfer nach Russland eine Beteiligung in Millionenhöhe erhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-herthaner-samba-wechselt-zu-anschi-42245.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen