Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ex-Häftling prangert Missstände in JVA an

© dapd

29.02.2012

Gericht Ex-Häftling prangert Missstände in JVA an

Rechtsanwalt des Landes lehnte am Mittwoch einen Vergleich ab.

Mannheim – Zu Beginn des Prozesses wegen angeblich menschenunwürdiger Haftbedingungen in der Justizvollzugsanstalt Mannheim hat ein ehemaliger Häftling schwere Vorwürfe erhoben. „Es geht mir darum, dass solche Missstände öffentlich werden“, sagte der Kläger am Mittwoch vor dem Landgericht Mannheim. Der 38-Jährige warf dem Land Baden-Württemberg unter anderem vor, er habe sich als Asthmatiker eine Zelle mit zwei Rauchern teilen müssen, seine Medikamente seien ihm entzogen worden.

Der Rechtsanwalt des Landes lehnte am Mittwoch einen Vergleich ab, schloss dies für einen späteren Zeitpunkt aber nicht aus. Der Bauunternehmer hatte von Dezember 2006 bis Juni 2007 wegen Betrugs eingesessen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-haeftling-prangert-missstaende-in-jva-an-43154.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen