Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

19.10.2009

Phil Collins beendet seine Karriere als Live Musiker

London – Phil Collins wird seine Karriere als Live-Musiker offenbar beenden. Das teilte der vielfach ausgezeichnete Sänger, Komponist und Schlagzeuger heute dem „Hamburger Abendblatt“ mit. „Ständig auftreten? Das vermisse ich nicht“, so Collins. Seine Karriere sei ihm „einfach nicht mehr so wichtig.“

Ferner leide er noch an den Folgeerscheinungen einer Operation an der Halswirbelsäule. Der Musiker habe „noch immer kein Gefühl“ in seinen Fingern und könne folglich kein Schlagzeug spielen. Der ehemalige Frontman der Band „Genesis“ will sich künftig mehr um seine Familie kümmern. „Meine Tochter Joely ist schwanger. Dann werde ich zum ersten Mal Opa“, gab er bekannt. Collins hat fünf Kinder von drei Ehefrauen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-genesis-frontman-phil-collins-beendet-seine-karriere-als-live-musiker-2689.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen