Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.06.2010

Ex-Bundespräsident Köhler will Erklärung abgeben

Berlin – Der frühere Bundespräsident Horst Köhler hat öffentlichen Redebedarf für den Tag der Vereidigung des neuen Bundespräsidenten im Bundestag angemeldet. Das berichtet die „Leipziger Volkszeitung“ unter Berufung auf Kreise der Bundestagsspitze. Ein entsprechender Redewunsch ist vom Bundestagspräsidium an diesem Mittwoch für die Vereidigungssitzung am 2. Juli genehmigt worden. In Parlamentskreisen wird damit die Erwartung verbunden, Köhler könnte an diesem Tag nicht nur dem Nachfolger seine Sicht der Dinge mit auf den Weg geben, sondern auch die tatsächlichen Gründe für seinen Rücktritt am 31. Mai bekannt geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-bundespraesident-koehler-will-erklaerung-abgeben-10887.html

Weitere Nachrichten

Hans-Christian Ströbele

© Sargoth / gemeinfrei

Ströbele Karlsruher Urteil zu NSA-Spionagezielen „Enttäuschung“

Hans-Christian Ströbele, Grünen-Politiker und dienstältestes Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages zur Kontrolle der Geheimdienste ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Oppermann beharrt auf Anspruch auf das Außenministerium

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat den Anspruch der Sozialdemokraten auf das Außenministerium bekräftigt. "Die Vereinbarungen der Koalition lassen ...

Aydan Özoğuz 2015 SPD

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Großrazzia gegen Islamisten CSU wirft Migrationsbeauftragter Özoguz „falsche Toleranz“ vor

Die CSU hat sich von Äußerungen der Migrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), distanziert, die sich kritisch zu der Großrazzia gegen ...

Weitere Schlagzeilen