Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ex-Anlegerschützer wegen Marktmanipulation vor Gericht

© dapd

23.01.2012

Prozesse Ex-Anlegerschützer wegen Marktmanipulation vor Gericht

Ehemaliger SdK-Vizechef soll mit gezielten Veröffentlichungen Aktienkurse beeinflusst haben.

München – Der ehemalige Vizechef der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) muss sich seit Montag wegen möglicher Manipulation am Aktienmarkt vor dem Landgericht München verantworten. Dem 42 Jahre alten Markus S. wird laut Staatsanwaltschaft vorgeworfen, mit einer Gruppe von Spekulanten von 2005 bis 2008 unter anderem Aktienkurse durch gezielte Veröffentlichungen nach oben oder unten getrieben zu haben. Durch vorher getätigte Käufe oder Leerverkäufe sollten damit Gewinne erzielt werden. Der 42-Jährige soll die Kurse auch mit Mitteilungen der SdK manipuliert haben.

Einen Antrag der Verteidigung des Hauptangeklagten Markus S. auf Aussetzung der Hauptverhandlung lehnte die vorsitzende Richterin der 4. Strafkammer, Jutta Zeilinger, zum Auftakt ab. Begründet wurde der Antrag mit einem Ausschlussverfahren gegen einen der Verteidiger des Hauptangeklagten. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Anwalt wegen möglicher Tatbeteiligung ermittelt. Da S. über zwei weitere Anwälte verfügt, wurde der Antrag abgelehnt und die Sitzung fortgesetzt.

Der Prozess gehört zu einer Reihe von Verfahren um Marktmanipulation und Insiderhandel am Aktienmarkt vor dem Münchner Landgericht. Markus S. sowie der mit ihm auf der Anklagebank sitzende Tobias B. gelten als Hauptbeschuldigte. Mit einem schnellen Prozessende ist nicht zu rechnen, das Landgericht hat zunächst 30 Verhandlungstage angesetzt.

In den vergangenen beiden Wochen waren zwei weitere Angeklagte nach Geständnissen bereits zu Bewährungs- und Geldstrafen verurteilt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ex-anlegerschutzer-wegen-moglicher-marktmanipulation-vor-gericht-35648.html

Weitere Nachrichten

Bundespolizei im Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht 100.000 Straftaten in Zügen, Bahnhöfen und an Bahnanlagen

Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr mehr als 100.000 Straftaten in Zügen, in Bahnhöfen und an Bahnanlagen registriert. Das geht aus der Antwort der ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

Thriller-Autor Harris Brexit hat politische Stimmung vergiftet

Das Brexit-Referendum hat nach Ansicht des britischen Bestsellerautors Robert Harris ("Vaterland", "Angst", "Dictator") die politische Stimmung in ...

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Weitere Schlagzeilen