Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bundestagssitzung im Plenarsaal des Reichstags

© über dts Nachrichtenagentur

14.05.2017

EKD Evangelische Kirche will sich weiter in Politik einmischen

Bedford-Strohm verwies auch auf den Einsatz von Martin Luther King.

München – Für den Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, ist die Forderung nach politischer Enthaltsamkeit der Kirchen unannehmbar.

„Gerade weil der Gott, an den die Christenmenschen glauben, sich von der Welt nicht ab-, sondern ihr zuwendet, hat das Evangelium stets politische Bedeutung“, schreibt der bayerische Landesbischof in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montag-Ausgabe).

Nach seinen Worten müsse die Kirche aus der Orientierung an der Option für die Armen Verantwortung für und in der Welt übernehmen. Wo der Staat gar seinen „von Gott gegebenen Auftrag“ verletze, müsse die Kirche sogar Widerstand leisten, schreibt er unter Hinweis auf den von den Nationalsozialisten ermordeten Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer.

Bedford-Strohm verwies auch auf den Einsatz von Martin Luther King gegen die Rassentrennung in den Vereinigten Staaten: Rückblickend sei das politische Engagement von Kirchen unstrittig und hochgeschätzt – wenn es nicht sogar schmerzhaft vermisst werde. Für die öffentliche Präsenz von Kirche, etwa in Form von Stellungnahmen zu Fragen der Gegenwart, entwickelt der Ratsvorsitzende einen Kriterienkatalog.

Prophetisches Reden der Kirche, so Bedform-Strohm, müsse sich auf besondere Situationen beschränken. Für die Hörenden müsse spürbar bleiben, dass nicht nur bestimmte politische Präferenzen moralisch laut intoniert würden, um die mediale Durchschlagskraft zu erhöhen, sondern dass es um etwas „geistlich Bedrängendes“ gehe. Zudem dürfe das prophetische Reden der Kirche den Diskurs nicht verschließen, „sondern es muss ihn öffnen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/evangelische-kirche-will-sich-weiter-in-politik-einmischen-96782.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen