Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

24.08.2011

Evakuierungen wegen Hurrikan „Irene“

Raleigh – Auf einer kleinen Insel nahe dem US-Bundesstaat North Carolina sind die ersten Menschen wegen des Hurrikans „Irene“ evakuiert worden. Medienberichten zufolge verließ die erste Fähre die Insel Ocracoke mit circa einem Dutzend Autos. Die Evakuierung stelle ein Problem dar, weil man nur Boote einsetzen könne. Je Boot könnten nur 50 Fahrzeuge transportiert werden. Der Fährservice sei zur Zeit kostenlos, man dürfe jedoch keine Reservierungen mehr vornehmen. Touristen sollen am Mittwoch evakuiert werden, Bewohner am Donnerstag.

Meteorologen warnten, dass der Sturm sich bis hin zur Kategorie vier entwickeln könne ehe er am Wochenende die USA erreichen soll. „Irene“ hat bis jetzt ein Todesopfer gefordert. Eine Frau hatte versucht mit ihrem Auto einen Fluss zu überqueren und war hinein gestürzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/evakuierungen-wegen-hurrikan-irene-26560.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen