Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

30.01.2015

Eurostat Arbeitslosenquote im Euroraum sinkt auf 11,4 Prozent

2013 hatte die Quote noch bei 11,8 Prozent gelegen.

Luxemburg – Die Arbeitslosigkeit im Euroraum hat den niedrigsten Stand seit August 2012 erreicht: Im Dezember 2014 lag die Arbeitslosenquote bei 11,4 Prozent, teilte das Europäische Statistikamt Eurostat am Freitag mit. Im Dezember 2013 hatte die Quote noch bei 11,8 Prozent gelegen.

In der gesamten Europäischen Union lag die Arbeitslosenquote laut Eurostat im Dezember 2014 bei 9,9 Prozent. Damit fiel die Quote erstmals seit Oktober 2011 unter die Marke von zehn Prozent.

Nach einer Schätzung von Eurostat waren im Dezember 2014 in der gesamten EU insgesamt 24,056 Millionen Männer und Frauen arbeitslos, davon 18,129 Millionen im Euroraum. Gegenüber Dezember 2013 verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen demnach in der EU um 1,710 Millionen und im Euroraum um 693.000.

Von den Mitgliedstaaten verzeichneten Deutschland (4,8 Prozent) und Österreich (4,9 Prozent) im Dezember 2014 die niedrigsten Arbeitslosenquoten, teilte das Statistikamt weiter mit. Die höchsten Quoten registrierten demnach Griechenland (25,8 Prozent im Oktober 2014) und Spanien(23,7 Prozent).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eurostat-arbeitslosenquote-im-euroraum-sinkt-auf-114-prozent-77613.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Erbschafts- und Schenkungssteuer Fischer-Chef warnt vor Ausverkauf von Familienunternehmen

Der Mehrheitseigentümer der Unternehmensgruppe Fischer, Klaus Fischer, warnt vor einem drohenden Ausverkauf deutscher Familienunternehmen. Schuld seien vor ...

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Immobilienpreise entkoppeln sich weiter von Einkommen

Die Immobilienpreise in den deutschen Metropolen sind in den vergangenen Jahren so rasant gestiegen, dass sie sich von den verfügbaren Einkommen der ...

DriveNow und Car2Go

© über dts Nachrichtenagentur

Studie München ist die deutsche Carsharing-Hauptstadt

München ist einer Studie zufolge die deutsche Carsharing-Hauptstadt. In der Untersuchung der Unternehmensberatung PwC, die der "Welt am Sonntag" vorliegt, ...

Weitere Schlagzeilen