Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.11.2009

Europäischer Gerichtshof stärkt Rechte von Flugpassagieren

Luxemburg – Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute in einem Urteil die Rechte von Passagieren gegenüber ihrer Fluglinie gestärkt. Fluggäste, deren Flugzeug Verspätung hat, sollen künftig die gleichen Entschädigungsansprüche wie Reisende haben, deren Flüge annulliert wurden. Passagieren, deren Flüge mindestens drei Stunden verspätet sind, soll ein Leistungsausgleich von 250, 400 oder 600 Euro, je nach Entfernung, zustehen. Die Fluggesellschaften müssen allerdings nicht zahlen, wenn die Verspätung die Folge von „außergewöhnlichen Umständen“ ist. Bisher haben die Fluggäste lediglich bei „Annullierung“ und „Nichtbeförderung“ eine Entschädigung erhalten. Laut der Entscheidung des EuGH befänden sich Passagiere von verspäteten Flügen jedoch in einer vergleichbaren Lage und hätten so auch die gleichen Ansprüche auf einen Leistungsausgleich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europaeischer-gerichtshof-staerkt-rechte-von-flugpassagieren-3837.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen