Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Behörde genehmigt Übernahme von Skype

© dts Nachrichtenagentur

07.10.2011

Microsoft Behörde genehmigt Übernahme von Skype

Übernahme werde den Wettbewerb in Europa nicht behindern.

Brüssel – Die Europäische Kommission hat am heutigen Freitag die Übernahme von Skype durch Microsoft genehmigt. Die Übernahme werde den Wettbewerb in Europa nicht behindern, teilte die Behörde in Brüssel mit. Es wurden keine Auflagen gemacht. Die amerikanische Regulierungsbehörde hatte dem Geschäft schon im Juni zugestimmt.

Die Übernahme ist mit 6,3 Milliarden Euro der höchste je von Microsoft bezahlte Preis und ist auch wesentlich höher als die bisher von Käufern bezahlte Summe für Skype. Der Telefondienst ist für das Unternehmen aus Redmond der Schlüssel zum Erfolg, um gegen die Rivalen Apple und Google bestehen zu können. Schon seit Jahren versucht der Softwarekonzern mit Milliardeninvestitionen neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Skype hat 660 Millionen registrierte Nutzer wovon nach Microsoft-Angaben 170 Millionen aktiv waren. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen bei einem Umsatz von 860 Millionen Dollar einen Verlust von sieben Millionen Dollar zu vermelden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europaeische-kommission-genehmigt-microsofts-uebernahme-von-skype-29248.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen