Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Europaabgeordneter Chatzimarkakis geht auf Distanz zu FDP-Chef Philipp Rösler

© dts Nachrichtenagentur

15.09.2011

Griechenland Europaabgeordneter Chatzimarkakis geht auf Distanz zu FDP-Chef Philipp Rösler

Berlin – Der FDP-Europaabgeordnete Jorgo Chatzimarkakis hat vor den Folgen der öffentlichen Gedankenspiele von Vizekanzler und FDP-Chef Philipp Rösler über einen Staatsbankrott Griechenlands gewarnt. „Dass die Anleger verunsichert sind, ist eine Sache“, sagte Chatzimarkakis gegenüber der Onlineausgabe des „Handelsblatts“. Fast noch wichtiger seien die Investoren. „Sie müssen jetzt nach Griechenland kommen, um Griechenland wieder wettbewerbsfähig zu machen“, betonte er. „Die Weichen für die Zeit nach der Krise werden jetzt gestellt.“

Chatzimarkakis äußerte die Hoffnung, dass die von Rösler angestoßene Griechenland-Debatte nicht zu einem vorzeitigen Ende der Koalition in Berlin führt. „Die Koalition hat ein Mandat bis 2013“, sagte er. Allerdings fügte der FDP-Politiker hinzu: „Der Koalitionsvertrag ist mit besonders zäher Tinte geschrieben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europaabgeordneter-chatzimarkakis-geht-auf-distanz-zu-fdp-chef-philipp-roesler-28026.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen