Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Europa League: Schalke 04 mit B-Elf gegen Maccabi Haifa

© UEFA

14.12.2011

Europa-League Europa League: Schalke 04 mit B-Elf gegen Maccabi Haifa

Haifa – Bundesligist FC Schalke 04 gastiert am Mittwochabend zum abschließenden Gruppenspiel der Europa League beim israelischen Verein Maccabi Haifa.

Während es für den israelischen Meister noch um den Einzug in die K.o.-Runde geht, stehen die „Knappen“ schon seit dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest. Dementsprechend werden einige Stammspieler wie Raul, Klaas Jan Huntelaar oder Lewis Holtby geschont. Zudem soll Timo Hildebrand Stammkeeper Lars Unnerstall ersetzen und somit sein Profi-Debüt im Tor des FC Schalke 04 geben.

Chefcoach Huub Stevens sagte am Dienstag kurz vor dem Start des Flug seine Reise nach Haifa aus familiären Gründen ab. Er übergab seinem Assistenten Seppo Eichkorn die Verantwortung für die Partie.

Anstoß der Partie ist 21:05 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europa-league-schalke-04-mit-b-elf-gegen-maccabi-haifa-31294.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen