Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Europa-League-Qualifikation: HJK Helsinki empfängt FC Schalke 04

© dts Nachrichtenagentur

18.08.2011

Europa-League Europa-League-Qualifikation: HJK Helsinki empfängt FC Schalke 04

Helsinki – In der Europa-League-Qualifikation empfängt der HJK Helsinki den Pokalsieger FC Schalke 04. Für die Niedersachsen geht es nach der sensationellen Saison 2010/11 um den Einzug in die Gruppenphase der Europa-League. Dabei geht Schalke als klarer Favorit gegen den Rekord-Titelträger aus Finnland an den Start. Die Finnen sind für die Königsblauen bis jetzt eine eher unbekannte Nummer.

„Außer Jari Litmanen sagen uns die Namen der Spieler derzeit noch nicht allzu viel“, äußerte sich Schalke-Trainer Ralf Rangnick. Allerdings ist auch Berat Sadik dabei, der 2008/2009 für Arminia Bielefeld gespielt hat und in dieser Zeit auch zweimal auf Schalke traf. Gegen das Rangnick-Team spielt er nun mit Helsinki.

Anstoß zum Play-off-Hinspiel ist 18:30.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europa-league-qualifikation-hjk-helsinki-empfaengt-fc-schalke-04-26268.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen