Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.12.2009

Europa-League HSV hofft im Spiel gegen Rapid auf Kurzeinsatz von Petric

Hamburg – Der Hamburger SV hofft im heutigen Europa League-Spiel gegen Rapid Wien auf einen Kurzeinsatz des schmerzlich vermissten Stürmers Mladen Petric. Nach acht Wochen Verletzungspause aufgrund einer Knöchel-OP sitzt der Kroate im Spiel gegen die Österreicher zumindest wieder auf der Bank. Allerdings muss Trainer Bruno Labbadia um den Einsatz von Tunay Torun (Knieprobleme) und Eljero Elia (Knöchelprellung) fürchten. Mit einem Sieg gegen Rapid könnte sich der HSV den Einzug in die Zwischenrunde der Europa League sichern. Derzeit stehen die Hanseaten in der Gruppe C mit sieben Punkten hinter Hapoel Tel Avivauf Platz zwei. Im Hinspiel unterlagen die Hamburger in Wien mit 0:3. Anpfiff des Spiels ist um 21:05 Uhr. Eine mögliche Aufstellung des HSV: Rost – Demel, Boateng, Mathijsen, Aogo – Jarolim, Tesche – Trochowski, Jansen – Berg, Torun.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europa-league-hsv-hofft-im-spiel-gegen-rapid-auf-kurzeinsatz-von-petric-4289.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen