Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Hannover 96 nur Unentschieden gegen Lüttich

© dts Nachrichtenagentur

15.09.2011

Europa-League Hannover 96 nur Unentschieden gegen Lüttich

Naächster Gegner Worskla Poltawa am 29. September.

Hannover – Im ersten Gruppenspiel der Europa League ist Hannover 96 gegen den belgischen Verein Standard Lüttich über ein torloses Unentschieden nicht hinausgekommen.

In der ersten Hälfte taten sich die Niedersachsen über weite Strecken schwer mit den defensiv kompakt stehenden Belgiern. In der 41. Minute traf Jan Schlaudraff bei der besten Hannoveraner Tormöglichkeit nur die Latte. Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel von 96 weitgehend ideenlos, die Gäste hingegen verteidigten geschickt das Unentschieden.

Das nächste Europa-League-Gruppenspiel der Niedersachsen gegen den ukrainischen Verein Worskla Poltawa findet am 29. September statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/europa-league-hannover-96-nur-unentschieden-gegen-standard-luettich-28030.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen