Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU will schrittweises Ölembargo gegen Iran verhängen

© AP, dapd

23.01.2012

Iran EU will schrittweises Ölembargo gegen Iran verhängen

Außenministertreffen in Brüssel.

Brüssel – Die EU ringt am (heutigen) Montag um die Verhängung eines Ölembargos gegen den Iran. “Großbritannien setzt sich schon lange für ein schrittweises Embargo ein”, sagte Londons Außenminister William Hague am Morgen vor dem Auftakt eines EU-Ressortcheftreffens in Brüssel.

Neue Maßnahmen auch gegen die iranische Zentralbank seien notwendig, sagte Hague. Teheran verletze weiterhin UN-Resolutionen und reichere Uran um 20 Prozent an, das sei für die zivile Nutzung der Atomkraft “nicht plausibel”. Auch Bundesaußenminister Guido Westerwelle hatte am Morgen dafür geworben, “die Finanzquellen für das Atomprogramm auszutrocknen”. Eine Einigung auf das Ölembargo scheiterte bis zum Montag an Griechenland, das 30 Prozent seines Öls aus dem Iran bezieht und ausreichende Ersatzlieferungen verlangt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-will-schrittweises-olembargo-gegen-iran-verhangen-35594.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen