Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU will Hilfen aufstocken

© AP, dapd

21.02.2012

Somalia EU will Hilfen aufstocken

Das Engagement wird umfangreich sein.

Brüssel – Die Europäische Union hat Somalia für die Verbesserung der Sicherheitslage im Land weitere Hilfe zugesagt. Das Engagement werde umfangreich sein, aber lediglich einen Teil des benötigten Bedarfs decken, sagte der Präsident der EU-Kommission, Jos Manuel Barroso, am Dienstag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem somalischen Ministerpräsidenten Abdiweli Mohamed Ali in Brüssel. Er rief die internationale Gemeinschaft und besonders die Arabische Liga sowie die Organisation für Islamische Zusammenarbeit dazu auf, sich für die Befriedung Somalias einzusetzen.

Am Donnerstag kommen Delegierte aus Dutzenden Staaten zu einer Konferenz in London zusammen, um über Wege aus der politischen und wirtschaftlichen Krise des Landes zu beraten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-will-hilfen-aufstocken-41412.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen