Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.03.2010

EU will deutsche Wirtschaft einschränken

Brüssel – Die EU denkt offenbar über Maßnahmen nach, um die Wettbewerbsvorteile der deutsche Wirtschaft einzuschränken. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf einen „Frühwarnbericht“ der Ständigen Vertretung Deutschland bei der EU für den Bundestag. Danach bedrängen mehrere wirtschaftlich schwache EU-Staaten die EU-Kommission dafür zu sorgen, dass Deutschland seine Wirtschaftsreformen zurückdreht, um ihnen bessere Exportmöglichkeiten zu eröffnen. Deutschland werde „von einigen Akteuren vorgeworfen, mit seinem exportorientierten Wirtschaftsmodell sein Wirtschaftswachstum auf Kosten anderer“ Euro-Staaten zu erreichen, zitiert die „Bild-Zeitung“ aus dem Papier der deutschen EU-Diplomaten. Deutschland könne „stärker unter Druck geraten“, seine „mit erheblichen Anstrengungen in den letzten Jahren erreichten Wettbewerbsvorteile zu relativieren. Die EU-Kommission habe sich des Problems bereits „angenommen“ und wolle schon bald „länderspezifische Empfehlungen“ abgeben. Die deutschen EU-Diplomaten warnen: Ein geplanter Bericht der EU-Kommission zu den wirtschaftlichen Ungleichgewichten in der EU könnte für Deutschland „problematisch werden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-will-deutsche-wirtschaft-einschraenken-8313.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen