Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.03.2010

EU und Deutschland uneinig im Kampf gegen Kinderpornografie

Berlin/Brüssel – Die heute vorgelegte EU-Richtlinie für das Sperren von Internetseiten ist in Deutschland auf gemischte Resonanz gestoßen. Uneinigkeit herrscht vor allem darüber, ob die Sperrung im Kampf gegen die Kinderpornografie der richtige Weg sei. Während die EU-Kommission alle Mitgliedsstaaten dazu verpflichten will, entsprechende Seiten im Internet zu sperren, wolle die Bundesregierung eine „Löschung“ der Kinderpornos anstatt einer Sperrung. Beim Löschvorgang werde der Betreiber des jeweiligen Servers ausfindig gemacht und veranlasst, die einschlägige Seite zu entfernen.

Gegner dieser Methode kritisieren, dies sei schwierig bis unmöglich, wenn der Provider seinen Sitz im Ausland habe. Allerdings bemängeln Kritiker, dass auch die Sperren selbst mit geringer technischer Kenntnis leicht zu umgehen seien. Die EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström verweist darauf, dass es Internetsperren in der EU bereits gebe: in den skandinavischen Staaten, in Italien und Großbritannien. Laut Malmström funktioniere das Verfahren in der Praxis und verhindere täglich tausende von Anfragen, seien sie zufällig oder absichtlich. Malmström verwies zudem auf die wachsende Zahl der Internetseiten mit Kinderpornografie. Täglich würden rund 200 neue Bilder ins Netz gestellt, wobei die gezeigten Kinder immer jünger und die Bilder immer gewalttätiger würden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-und-deutschland-uneinig-im-kampf-gegen-kinderpornografie-8975.html

Weitere Nachrichten

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Flugpassagiere vor der Passkontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Geringere Chancen auf Besuchsvisum aus ärmeren Ländern

Menschen aus Ländern mit geringem Pro-Kopf-Einkommen erhalten viel seltener ein Einreisevisum nach Deutschland als Menschen aus reichen Ländern: Zu diesem ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Außenpolitiker Röttgen kritisiert Trump

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen übt scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump und ruft die Europäer zu mehr Eigenständigkeit auf. "Donald Trump ...

Weitere Schlagzeilen