Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Guido Westerwelle

© dts Nachrichtenagentur

31.10.2012

Westerwelle EU-Strukturen „noch nicht effizient genug“

„Aus einer Krise muss man und kann man auch lernen.“

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) ist der Ansicht, dass die Strukturen in Europa „noch nicht transparent und effizient genug“ seien. Dies sagte Westerwelle dem „Badischen Tagblatt“ (Mittwochausgabe). „Die Schuldenkrise hat doch gezeigt, dass manche Entscheidung zu lange gebraucht hat“, so der Außenminister. Daran müsse man in den europäischen Institutionen arbeiten.

„Es ist wie im richtigen Leben: Aus einer Krise muss man und kann man auch lernen“, betonte Westerwelle, der sich zugleich für ein „besseres Europa“ aussprach. „Wenn ich sage: Mehr Europa, dann meine ich damit natürlich auch ein besseres Europa. Mehr Europa heißt nicht, dass sich Brüssel neue Aufgaben aneignet, die anderswo besser aufgehoben sind“, erklärte der Bundesaußenminister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-strukturen-nicht-transparent-und-effizient-genug-56976.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen