Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EU-Präsidenten fordern Beilegung der Krise

© AP, dapd

11.02.2012

Finanzkrise EU-Präsidenten fordern Beilegung der Krise

Das Wort “Krise” darf nicht länger mit der Eurozone in Verbindung gebracht werden.

Helsinki – Die Präsidenten von acht Staaten der Europäischen Union haben am Samstag bei einem Treffen in Finnland eine zügige Beilegung der Finanzkrise gefordert. Das Wort “Krise” dürfe nicht länger mit der Eurozone in Verbindung gebracht werden, sagte der portugiesische Staatschef Anibal Cavaco Silva.

Es gebe andere wichtige Themen, die auch Aufmerksamkeit verdienten. Der italienische Präsident Giorgio Napolitano forderte eine “neue Welle nachhaltigen Wachstums” für Europa. An dem zweitägigen informellen Treffen in Finnland nahmen auch Bundespräsident Christian Wulff sowie die Staatschefs aus Finnland, Österreich, Ungarn, Lettland und Slowenien teil.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-praesidenten-fordern-beilegung-der-krise-39471.html

Weitere Nachrichten

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

"WannaCry" De Maizière will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will als Konsequenz des weltweiten Angriffs durch den Kryptotrojaner "WannaCry" das IT-Sicherheitsgesetz ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Cavusoglu Gabriel am Montag zu Gesprächen über Incirlik in der Türkei

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel reist am Montag zu Gesprächen über den Luftwaffenstützpunkt Incirlik in die Türkei. Das teilte der türkische ...

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz rechnet mit Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zuversichtlich, dass der G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ein Erfolg wird. Er sei "ein wichtiges ...

Weitere Schlagzeilen