Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fonds könnte Zypern-Problem lösen

© dapd

21.03.2013

EU-Parlamentspräsident Schulz Fonds könnte Zypern-Problem lösen

„Ich bin optimistisch, dass es gelingen wird.“

Bonn – Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, hat sich optimistisch hinsichtlich einer Lösung der zypriotischen Schuldenprobleme über einen Fonds gezeigt. „Wenn der Sozialfonds die Lasten im Lande gerechter verteilen wird, dann könnte er die Lösung sein. Ich bin optimistisch, dass es gelingen wird“, sagte Schulz am Donnerstag im Fernsehsender Phoenix.

Wichtig sei, dass man „kein Land mit Spekulationen aus dem Euro herausbrechen kann“, fügte Schulz hinzu. „Die Botschaft, dass wir in der Euro-Zone zusammen stehen und kein russisches Kapital brauchen, um unsere Lösungen zu finden, ist eine wichtige Botschaft.“

Schulz betonte, dass die Krise Zyperns ein politisches Problem zeige, das jedoch nicht den Euro an sich infrage stelle: „Wir haben es mit einer politischen Krise im Euroraum zu tun. Der Euro ist stark. Was schwach ist, ist das Krisenmanagement innerhalb der Eurozone.“

Kritik übte Schulz an den EU-Finanzministern. Diese seien in einer „Nacht-und-Nebel-Aktion“ über die Einlagensicherungsrichtlinie hinweggegangen. Es sei eine der Grundlage des Vertrauens, „dass Sparerinnen und Sparer wissen, dass das Geld, das sie auf der Bank haben, sicher ist“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-parlamentspraesident-schulz-fonds-koennte-zypern-problem-loesen-62265.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen