Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

25.07.2011

EU-Parlamentarier Farage kritisiert zweites Rettungspaket für Griechenland

Berlin – Der EU-Parlamentarier Nigel Farage hat das zweite Rettungspaket für das stark verschuldete Griechenland scharf kritisiert. „Das ist eine riesengroße Belastung für die Steuerzahler“, sagte Farage im Interview mit „Markenpost“. Auf die neuerliche Rettungsaktion werden weitere folgen müssen, mit immer größer werdenden Auswüchsen. Das sei gleichzeitig ein giftiger Kreislauf, der sich schrittweise auf die gesamte EU ausweiten werde. Für Farage ist das zweite Hilfspaket keine Lösung, sondern es stehe für die größenwahnsinnige Torheit der EU-Politiker.

Der EU-Kritiker sagte im Interview zudem, dass der Euro auf keinen Fall gerettet werden sollte: „Das ganze System ist ein verächtlicher Weg in Richtung Verarmung und Diktatur. Je schneller der Euro verschwindet, desto besser für jeden“, erklärte der EU-Parlamentarier.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eu-parlamentarier-farage-kritisiert-zweites-rettungspaket-fuer-griechenland-24411.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen